FBC Shoedition @GDS Düsseldorf

Das von Styleranking organisierte Fashion Blogger Café Shoedition fand (in der Sommerausgabe) am 28. Juli im Rahmen der Schuhmesse GDS statt.

Wie immer gab es vorher eine Runwayshow mit ausgewählten Bloggern und danach die Möglichkeit, in einem abgetrennten Bereich diverse Sponsoren zu treffen. Zum Beispiel gab es einen Beauty-Stand von Artdeco, wo man sich schminken lassen konnte. Ich wollte mal Countering ausprobieren und die nette Lucy hat es wirklich super umgesetzt! Zudem konnte man sich einen wunderschönen Lippenstift und einen Nagellack von Artdeco aussuchen und mit nach hause nehmen. Bei MULINU hatte man die Gelegenheit sich mit einem coolen Rucksack ablichten zu lassen und selbst ein Visitenkarten-Etui zu nähen. Diese Aktion hat mir total Spaß gemacht. Es war mein erstes Mal mit einer Nähmaschine und ich muss sagen, ich bin ein bisschen stolz auf das etwas krumme, aber eben selbstgemachte Etui. Bei Espadrij l’originale hat man ein Paar Espadrilles in der Größe und Farbe seiner Wahl geschenkt bekommen. Erfrischung gab es von Lillet und Illy Café, zudem auch Drinks und kleine Snacks von Styleranking selbst – man wurde also recht gut versorgt. Am Ende gab es wieder eine prall gefühlte Goodie Bag (juhu!).

Außerdem konnte man auch wieder frei über die gesamte Schuhmesse laufen und sich die neusten Schuhtrends anschauen. Ein paar meiner Favoriten seht ihr auf den Bildern unten. Manche Marken haben es leider nicht erlaubt Fotos zu schießen, sonst hätte ich euch gerne z.B. ein paar superschöne Birkenstocks gezeigt.

Alles in Einem war es aber wieder ein schönes Event, zu dem ich auch nächstes Mal gerne kommen werde🙂

IMG_2301

IMG_2306

IMG_2307

IMG_2310

IMG_2315

IMG_2331

IMG_2344

IMG_2347

IMG_2351

IMG_2359

IMG_2364

IMG_2369

IMG_2374

IMG_2377

IMG_2378

 

CAMP DE MAR – MALLORCA

Anfang August war ich eine Woche auf Mallorca in Camp de Mar. Es war echt super: Das Wetter top, das Meer kristallklar und fast ohne Fische (ich mag das sonst nicht), schönes Hotel, leckeres abwechslungsreiches Essen, entspannte Tage und was mich besonders fasziniert hat war die Natur. Es war so wunderschön, ich konnte mich wirklich nicht satt sehen! Natürlich wusste ich schon vorher, dass es auf Mallorca schön ist, ein paar Mal war ich ja bereits auf der spanischen Insel. Aber dieser Ort hat es mir besonders angetan, weil dort eben gar keine Party war und sonst auch sehr ruhig. Nur die kleine Bucht und ein paar Yachten und Boote. Wer Abends etwas unternehmen möchte, fährt einfach in den Nachbarort Paguera (mit dem Bus ca. 5 Min) wo es ganz viele Geschäfte, Supermärkte, Cocktailbars, Restaurants, etc. gibt. Oder man macht einen Ausflug zum nahgelegenen Hafen von Andratx (ca. 20 min entfernt). Dort kann man spazieren, den Fischern zusehen, sich in eins der vielen Restaurants mit Meerblick setzen oder auch ein bisschen shoppen. Das Gute ist, dass Camp de Mar auch nicht weit von Palma entfernt ist. Zum einen hat man dadurch nicht so eine lange Transferzeit vom und zum Flughafen und zum anderen kann man zwischendurch einen Ausflug dorthin machen. Das haben wir dann auch gemacht und uns dabei die Kathedrale angeschaut, sind shoppen gewesen (bei Zara hehe) und haben natürlich auch Tapas essen #yummi. Eine echte Paella mit Meeresfrüchten gab es dann auch am letzten Tag und die war wirklich hervorragend im „Salt&Pepper“ in Camp de Mar (EMPFEHLUNG!). Ich hatte also einen tollen Urlaub und würde am liebsten wieder zurück fliegen, mich auf die gemütliche Sonnenliege legen, in der Sonne brutzeln und mich im wunderschönen Meer erfrischen❤

IMG_2416

IMG_2658

 

IMG_2459

IMG_2496

IMG_2543

Port d’Andratx:

IMG_2619

IMG_2635

Palma City:

IMG_2663

Salt&Pepper @Camp de Mar:

IMG_2800

 

Platform Fashion @Gallery 07/2016

Letzten Monat war es wieder soweit: Die Fashion Days fanden im alten Kesselhaus im Areal Böhler in Düsseldorf statt. Zum einen waren da die internationalen Fashion Messen „The Gallery„, „Red Carpet“ und dieses Mal auch „Streetstyle“. Zum anderen wie jedes Jahr die Platform Fashion Modenschauen von Fashionyard, The Gallery, Lexus, Fashion Net, Breuninger, Thomas Rath, usw.

An einigen dieser Shows habe ich wieder teilgenommen und muss sagen, dass ein paar echt schöne Teile dabei waren! Am meisten hat mich die Lexus-Show fasziniert, da dort ganz innovativ 3D-Mode präsentiert wurde. Ja, richtig gehört: Es waren Kleidungsstücke aus dem 3D-Drucker! Spanned sah es aufreden Fall aus, aber nicht wirklich alltagstauglich. Vielleicht wird es das in ein paar Jahren sein, wer weiß!

Die Messen habe ich auch besucht und mir ein Bild von den neusten Trends gemacht. Dieses Mal gab es auch eine Streetstyle Area mit den entsprechend legeren Kleidungsstücken und Rap-Auftritten auf einer speziell aufgebauten Bühne. Das Testimonial dieser Area war Barbara Becker, die auch ihre eigene Mode präsentiert hat.

Alles in einem war es ein schönes Wochenende mit den Bloggermädels und ganz viel Fashion – ich war also voll in meinem Element🙂 Mein Outfit und ein paar Fotos von den Shows gibt hier für euch:

IMG_1889

OOTD: Dress Sandro Paris / Shoes Armani / Bag Coccinelle / Armcuffs RIANI

IMG_2010

IMG_1899

IMG_1910

IMG_1968

IMG_2080

IMG_2086

IMG_2115

IMG_2118

IMG_2123

IMG_2135

IMG_2159

IMG_2194

IMG_2221

IMG_2258

IMG_2137

TREND – CIRCLE NECKLACE

Ketten mit Ringen oder runden Plättchen – das ist der aktuellste Trend bei Bloggern und anderen Fashionistas. Überall sieht man sie, manchmal werden sogar mehrere Lagen übereinander getragen. Und ich muss sagen, ich mag den Trend sehr gerne! Während man eine Zeit lang eher auf große Statement-Ketten setze, geht es hier in die minimalistische Richtung und wie man so schön sagt: Weniger ist mehr.

Doch wo kriegt man so ein Trendstück? Das ist irgendwie gar nicht so einfach, habe ich gemerkt. Mir geht es bei Schmuck nämlich nicht nur um das Aussehen, sondern auch um die Qualität des Materials. Lieber investiere ich etwas mehr Geld und habe dann länger etwas von der Kette, als dass sie sich schnell verfärbt. Ich habe dann etwas im Internet gestöbert und bin im Christ Onlineshop fündig geworden. Dort gibt es so viele verschiedene Varianten – funkelnd mit Steinchen,  mit mehreren kleinen Ringen oder ganz schlicht.

Unten habe ich euch mal meine Auswahl zusammengestellt. Mein absolutes Favourite ist das Collier von Thomas Sabo mit der Aufschrift „Love – Faith – Hope“ ganz unten links❤

*sponsored by Christ; Bilder via Christ.de

fossil-collier-jf01905040_86719916

fossil-kette-fuer-charms-jf00468040_86003406

fossil-kette-jf01218040_86356570

jette-silver-always-mini-collier_85843737

jette-silver-collier_86508621

jette-silver-collier-swing_86567490

jette-silver-collier-swing_86736675

michael-kors-collier-mkj5517040_86993333

michael-kors-kette-mkj2655040_86359952

thomas-sabo-collier-ke1499-637-12-l60v_86933675

Monaco – St.Tropez – San Remo

So, jetzt kommt der versprochene Blogpost von meinem Urlaub. Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber ich hatte einfach keine Zeit… ihr kennt das ja – work, work, work, work, work… nun ja, ich war Anfang Juli eine Woche lang in Monaco/Monte Carlo, Frankreich (Nizza, Cannes, Menton, St.Tropez, Gordon) und Italien (San Remo). Es hört sich nach super viel in 7 Tagen an, aber die Städte befinden sich sehr nah bei einander, sodass man mit einem Mietwagen überall in kurzer Zeit rumkommt. Das Wetter war wundervoll – warm aber noch zum aushalten. Wir waren ganz viel am Strand und sind im kristallklaren Meer geschwommen, obwohl das Wasser meist etwas zu kühl für meinen Geschmack war. Dann haben wir noch ganz viele leckere Sachen wie echte italienische Pizza, Meeresfrüchte mit Meerblick und Eclairs dort gegessen- ihr wisst, ich liebe Essen hehe. Zuletzt waren wir auch in St.Tropez am Strand und haben das Château de Gordon besucht (dazu gibt es bald einen separaten Post!). Zu shoppen hat dieses Mal nicht geklappt, weil wir nicht nach Mailand geflogen sind, wie sonst immer, sondern direkt nach Nizza. Zum Glück war zu dem Zeitpunkt noch alles gut dort und wir konnten die Zeit genießen. Viel Spaß mit den Eindrücken!

IMG_1234

Aussicht vom Le Meridien

IMG_1256

 Le Meridian Beach Plaza, Monte-Carlo

IMG_1261

Strandabschnitt vom La Meridien

IMG_1282

Eclairs (yummi <3)

IMG_1296

Wunderschöne Aussichten!

IMG_1307

Echte italienische pizza in San Remo

IMG_1445

Frühstück mit Aussicht in Fairmont Monte Carlo

IMG_1466

Chillen in St.Tropez

IMG_1489

Manoah Beach Club St.Tropez – bester Ort…

IMG_1497

..nicht nur weil es dort sogar auch Frozen Jogurt gibt❤

IMG_1529

Nikki Beach Monte Carlo

IMG_1542

Wieder Pizza am Strand von Monaco

IMG_1583

Vor dem Monte Carlo Casino -obligatorisches Touri pic

IMG_1590

Im Hotel de Paris

IMG_1641

Orangenbaum in Menton – love it!

Holiday Feeling.

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub – und meiner steht in 12 Tagen an! Ich bin auch ehrlich gesagt wieder (oder immer noch?) im Urlaubsfeeling und obwohl bei mir schon genügend Sommerkleidung im Schrank hängt, habe ich Lust mir neue Teile für den Urlaub zu kaufen. Besonders jetzt in der Sale-Saison sehe ich ein luftiges Kleidchen im Schaufenster oder online und stelle mir schon vor wie ich es abends auf Mallorca beim Tapas Essen trage hehe.. Ich zeige euch hier mal meine Auswahl an Urlaubsteilen aus dem Esprit Onlineshop, die so super schön sind, dass man alle sofort in den Warenkorb legen möchte – wenn das Budget nur nicht begrenzt wäre😦 Meine Favourites sind die hellblaue Offshoulder-Bluse und die weißen Sandalen❤

P.S. Die Bilder aus meinem letzten Urlaub stelle ich auch bald online!

offshouldertop

schleifentop
overallstreifenshirt offshoulderkurz kimono
tasche    rock

 whiteshoesrosatop

Frühstück @ZurHeide Düsseldorf

Heute geht es um das Edeka Frischecenter ZuHeide, in dem man nicht nur einkaufen sondern auch speisen kann. Der Luxus-Supermarkt in Düsseldorf bietet an zwei Sonntagen im Monat von 08:30 bis 11:30 ein Gourmet-Frühstück an (an anderen Standorten sogar jeden Sonntag). Dabei bekommt man Sekt und Saft soviel man will, ein Heißgetränk und eine Eierspeise nach Wahl. Ansonsten gibt es viele Frühstücksleckereien wie Lachs, Joghurt, Antipasti oder Aufschnitt. Vom Letzteren gibt es am meisten – zur Freude aller Fleischfreunde. Süße Speisen gibt es dagegen eher weniger, was ich persönlich dann etwas enttäuschend fand (ihr wisst, ich stehe auf Törtchen & co.). Außerdem wurde nur teilweise nachgefüllt – was weg war, war erstmal weg. Aber für den Preis war es voll okay. Und die Atmosphäre war für einen Supermarkt auch okay. Wer also gerne auswärts frühstücken möchte und Wurst zum Frühstück mag, kann Gourmet Bistro ZurHeide dafür aufsuchen. Eine vorherige Reservierung ist empfehlenswert, da es dort nur wenige Plätze gibt.

IMG_1044

IMG_1045

IMG_1046

IMG_1049

IMG_1052